Die Speisekarte für das Saarland | igb-speisekarte.de

Raclette – Rezepte, Ideen & Anregungen

3. Dezember 2014 |
Raclette

Raclette ist mit das beliebteste Essen wenn es darum geht, Freunde für ein geselliges Zusammensein zu sich nach Hause einzuladen. Es ist einfach vorzubereiten und durch seine vielfältigen Möglichkeiten wird Raclette einfach nie langweilig. Mit diesem Blogbeitrag möchten wir Euch ein paar Ideen und Anregungen für einen gemütlichen Raclette-Abend an die Hand geben.

Die Geschichte des Raclette

Raclette

Foto: Jjh / CC BY-SA 3.0
So schaut das traditionelle Raclette aus. Ein Laib Käse, der geschabt wird.

Raclette kommt aus der Schweiz und ist der Überlieferung nach über 400 Jahre alt. Ursprünglich bestand das traditionelle Raclette, nach Walliser Art, aus zwei Zutaten: Käse und Kartoffeln. Man hat den Käselaib halbiert und so nah an das Feuer gestellt, dass er geschmolzen ist. Dabei wurde der Käse gleichzeitig gegrillt und geräuchert. Anschließend hat man den Käse abgeschart und mit Brot und Kartoffeln gegessen.

Große Bekannt- und Beliebtheit erreichte das Raclette zu Beginn des 20. Jahrhunderts und ist seit jeher an Festen wie Weihnachten und Sylvester nicht mehr wegzudenken.

Interessanterweise war Raclette ursprünglich ein Sommerrezept. Das hängt damit zusammen, dass der Raclette-Käse aus Frühjahrs- und Sommermilch gemacht wurde und sich max. drei Monate hielt. Heute ist der Raclette-Käse das ganze Jahr über verfügbar. Dadurch hat sich die Haupt-Zubereitungszeit mittlerweile in die Monate November, Dezember und Januar verlegt.

 

[su_box title=“Inhaltsverzeichnis“ box_color=“#811b1b“]

  1. Raclette Käse
  2. Raclette Zutaten und Beilagen
  3. Raclette Rezepte
  4. Raclette Grills

[/su_box]

Auswahl an Raclette Käse

Käse darf bei keinem Raclette fehlen

 

Welchen Käse für Raclette?

Kein Raclette ohne Käse! Der Raclette-Käse ist die wichtigste Zutat beim Raclette. Er wird über die Beilagen im Pfännchen gelegt, demnach muss er gut schmelzen. Je nach Geschmack kann man zu einem milden oder kräftigeren Käse greifen. Wieviel Käse darf es pro Kopf sein? Man rechnet generell zwischen 200-300g Käse pro Person.

Wir zeigen euch hier die beliebtesten und geeignesten Käse für Raclette:

  • Raclette-Käse: Der hauptsächlich verwendete Käse heißt ebenfalls Raclette. Hergestellt wird er mittlerweile nicht nur in der Schweiz sondern auch in Deutschland und Frankreich. Im Gegensatz zu früher ist er mittlerweile dass ganze Jahr über verfügbar. Es gibt ihn in milder und kräftiger Variante und zahlreichen Sorten, die mit Knoblauch, Pfeffer oder anderen Zutaten hergestellt werden.
  • Gouda: Der Gouda ist ein sehr gut schmelzender und einer der beliebtesten Käse für Raclette. Dabei gilt, je älter der Gouda, umso würziger ist er im Geschmack. Schmeckt lecker mit Kartoffeln und Fleisch.
  • Mozzarella: Der italienische Mozarella schmilzt relativ schnell und wird macht die Gericht aufgrund seinem großen Anteil an Wasser, etwas feuchter. Man hat die Wahl zwischen Kuh- und Büffelmozzarella, wobei der Kuhmozzerella wenig Eigengeschmack hat und der Büffellomzarella sehr intensiv im Geschmack ist.
  • Gorgonzola: Leckerer Blauschimmelkäse der sehr würzig und intensiv schmeckt. Man sollte nicht zuviel auf einmal in das Pfännchen geben, da die anderen Geschmacksnoten sonst wenig zur Geltung kommen.
  • Camembert: Wer auf würzigen und cremigen Käse steht, der sollte zum Camenbert greifen. Alternativ kann auch gerne ein Blauschimmelkäse genommen werden. Camenbert eignet sich hervorragend für herzhafte und süße Raclette Gerichte
  • Bergkäse: Wie beim Gouda gilt auch beim Bergkäse, je älter der Käse, umso würziger wird er. Auch der Bergkäse schmilzt sehr gut im Pfännchen.
  • Cheddar: Der Cheddar hat ein wahnsinnig würziges Amora. Seine Farbe geht leicht in Orange über. War er früher nur an der gut sortierten Käsetheke zu bekommen, findet man ihn mittlerweile auch beim Discounter.

Als weitere Alternativen zu unseren Käsesorten bieten sich Pecorino, Butterkäse und Rouqefort an. Wie man sieht ist die Auswahl an Käsesorten für Raclette riesig. Wer bei soviel Auswahl nicht weiß, was er kaufen soll, dem raten wir sich an der Käsetheke beraten zu lassen und den ein oder anderen Käse auch mal zu kosten.

Raclette Zutaten und Beilagen

Neben den klassischen Zutaten wie dem Raclette-Käse, Kartoffeln oder Essigzwiebeln gibt es viele weitere tolle Möglichkeiten, den Raclette Abend so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Im folgenden möchten wir Euch ein paar Anregungen geben wie Ihr Eure Zutatenliste für das Raclette erweiten könnt:

Fleisch und Fisch für Raclette:

Ins Pfännchen: roher und gekochter Schinken, Salami, Speck gewürfelt, Krabben, Meeresfrüchte, Lachs, Schrimps, Putengeschnetzeltes, Hühnerbrustfilet, Schweinefilet, Rinderfilet, Entenbrust, Hackfleisch. Natürlich kann man noch weitere Sorten Fisch, je nach Geschmack, nutzen. Hier gilt: Was schmeckt, muss ins Pfännchen!

Auf den Grill: Bacon, Nürnberger, Garnelen mit Kräuterbutter, Wienerwürstchen, marinierte Chicken Wings sowie alle Sorten an Fleisch- und Fischfilet.

 

Vegetarische Raclette Zutaten:

Ins Pfännchen:  Zwiebeln, Mais, Kartoffeln, Paprika, Blumenkol, Auberginen, Peperoni, Cornichons, Lauch, Brokkoli, Zucchini, Tomaten, Champignons, Bohnen, Ei, Maiskölbchen, verschieden Früchte wie Feigen, Äpfel, Ananas, Bananen oder auch Birnen. Generell sind jede Art von Obst und Gemüse geeignet zum Raclette. Der eigenen Fantasie sind daher keine Grenzen gesetzt.

Auf den Grill: Spiegelei, gefüllte Champignons, Zucchini mit Olivenöl und Kräutern,

 

Süßes für das Raclette:

Ins Pfännchen: Camenbert mit Johannisbeermarmelade gebacken, Ziegenkäse mit Honig, Bananen mit Honig, Bananen mit Nutella

Auf den Grill: Pfannkuchen

 

Natürlich dürfen beim Raclette auch keine Saucen, Dips und Beilagen fehlen, weshalb wir auch hier eine kleine Liste zusammengestellt haben.

Raclette Saucen und Dips: Knoblauchsauce, Cocktailsauce, Ketchup, BBQ-Sauce, Tabasco, Honig-Senf Sauce, Käsecreme, Quarkdip. Tipp: Eine richtig tolle Auswahl an Rezepten für selbstgemachte Saucen und Dips für Raclette finder Ihr auf ichkoche.at

Raclette Beilagen: verschieden Brotsorten wie Weißbrot, Baguette und Ciabatta diverse Salate – vor allem erfrischende Salate passen sehr gut zu deftigem Raclette. Knoblauch- und Kräuterbutter

Wer es mag kann auch verschiedene Gewürze zum Raclette bereitstellen. Sehr gut eignen sich Pfeffer, Salz, Basilikum, Paprika, Oregano und Kümmel.

 

[su_box title=“Raclette Bezugsquellen“ box_color=“#811b1b“]
Raclette Grills & Zubehör auf amazon.de
Raclette Zutaten und Beilagen auf mytime.de bestellen
Raclette Lebensmittel vom Rewe Lieferservice
Zutaten und Beilagen von edeka24.de
[/su_box]

Raclette Rezepte

Jetzt hat man ein große Auswahl an Zutaten, aber was packt man zusammen ins Pfännchen oder auf den Grill? Raclette Rezepte schaffen da Abhilfe. Ob klassisch nur mit Kartoffeln und einer Scheibe Käse – Damit keine Langeweile aufkommt, haben wir Euch eine tolle Liste an Raclette Rezeptsammlungen zusammengestellt. Auf den angebotenen Seiten könnte Ihr euch einfache und leckere Raclette Ideen anschauen. Einfach mal ausprobieren oder die eigene Fantasie walten lassen.

49 Raclette Rezepte auf lecker.de – Viele tolle Ideen für einzelne Raclette-Pfännchen, aber auch für den kompletten Raclette-Abend finde sich in der Rezeptsammlung von lecker.de.

www.raclette-rezepte.com – Auf Raclette Rezepte.com findet Ihr mehr als 100 Rezepte für die Themen, Fisch, Fleisch & Geflügel, Gemüse & Obst. Die Rezepte sind auf Raclette-Pfännchen ausgelegt. Zusätzlich findet man noch eine Auswahl an Saucen, Dips und Partyrezepten.

Raclette Rezeptbroschüren – Auf raclette-suisse.ch findet man verschiedene Raclette Rezeptbroschüren zum herunterladen in den Sprachen Deutsch, Italienisch und Französisch. Die Rezepte werden einem mit tollen Fotos schmackhaft gemacht.

Pfannenrezepte Sammlung – Ein große Auswahl an Pfannenrezepten findet man auf raclette.tips – Man findet Rezepte wie den Racletteburger, das Spinatpfännchen oder Spätzle Raclette. Für jeden Geschmack lässt sich hier etwas finden.

Informationen zu: Welcher Raclette Grill ist der Beste?

Der Raclette-Grill

Bis ca. 1955 wurde Raclette am offenen Feuer oder einem Kohlebehälter zubereitet. Danach kamen erstmals elektrische Geräte mit Quarzröhre zum Einsatz. Ab 1970 führte man die heute bekannten Raclette-Grills mit Pfännchen ein, die es seitdem in Kombination mit einer Grillplatte aus Stein, Blech oder Guss gibt. Wir präsentieren Euch hier ein Auswahl an beliebten Raclette-Grills.

Severin RG 2341 Raclette-Partygrill mit Naturgrillstein (1500 W, 8 Pfännchen) schwarz
  • Naturgrillstein speichert die Wärme besonders gut und lange, wodurch das Grillgut schonend gegart und dadurch zart und saftig wird
  • Antihaftbeschichtete Wendegrillplatte für gesundes Grillen ohne die Zugabe von Fremdfett und für vier kleine Crêpes
  • Regelbarer Thermostat
  • Inkl. Acht Raclette-Pfännchen, Antihaftbeschichtung erleichtert die Entnahme der gratinierten Zutaten und garantiert eine leichte Reinigung
ab 45,90 Euro
Bei Amazon kaufen
Severin RG 2343 Raclette (Partygrill mit Naturgrillstein) schwarz
  • Naturgrillstein speichert die Wärme besonders gut und lange, wodurch das Grillgut schonend gegart und dadurch zart und saftig wird
  • Zwei Kontrollleuchten für Heizfunktion
  • Regelbarer Thermostat
  • Gesundes Grillen ohne die Zugabe von Fremdfett
  • Inkl. acht Raclette-Pfännchen, Antihaftbeschichtung erleichtert die Entnahme der gratinierten Zutaten und garantiert eine leichte Reinigung
ab 45,99 Euro
Bei Amazon kaufen
Rommelsbacher RCC 1500 Raclette-Grill (1500 Watt, Tischgrill, für 8 Personen, gerippte Alu Druckguss Grillplatte mit Xylan Plus Antihaftbeschichtung, Parkdeck, 8 Pfännchen, 8 Schaber) chrom
  • Raclette-Grill im eleganten, verchromten Schweizer Design mit praktischem Parkdeck für gemütliche Raclette-Abende
  • Massive, gerippte Alu-Druckguss-Grillplatte (22,5 x 41,5 cm) für gleichmäßige Wärmeverteilung und ideal Grillergebnisse
  • Leichte Reinigung und Langlebigkeit der Grillplatte dank hochwertiger 2-Lagen Xylan Plus Antihaftbeschichtung
  • Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse durch die stufenlose Temperatureinstellung ist das Raclette für jedes Grillgut geeignet
  • Großzügiger Abstand zwischen Pfännchen und Heizelement (34 mm) für optimale Raclette-Ergebnisse auch bei sehr vollen Pfännchen
ab 105,90 Euro
Bei Amazon kaufen
Clatronic RG 3518 Raclette mit heißem Stein
  • Cool-Touch Gehäuse; Stufenlos regelbarer Thermostat (blau beleuchtet)
  • Wendegussplatte Kombinierte Grillfläche zum Grillen von Fisch (glatte Oberfläche) oder Fleisch (exta tiefe Rillen für ein intensives Grillmuster)
  • Naturgrillstein für ein gesundes und fettarmes Grillen
  • Gesamte Grillfläche: ca. 46 x 23 cm (ca. 2 x 23 x 23 cm)
  • 8 Pfännchen, 8 Holzspachtel; Grillplatte und Pfännchen antihaftbeschichtet (leicht zu reinigen)
ab 37,99 Euro
Bei Amazon kaufen
Clatronic RG 3517 Raclette (1400 Watt)
  • Zum Grillen und Überbacken
  • 8 Pfännchen
  • Grillplatte und Pfännchen antihaftbeschichtet (leicht zu reinigen)
  • Grillplatte abnehmbar
ab 24,99 Euro
Bei Amazon kaufen

Wie man sieht sind die Möglichkeiten für das Raclette scheinbar grenzenlos. Es finden sich wirklich für jeden Geschmack die passenden Zutaten. Wir wünschen Euch viel Spaß bei Eurem nächsten Raclette-Abend und hoffen das wir mit diesem Beitrag ein wenig zum Gelingen beitragen konnten. Natürlich freuen wir uns über Euer Feedback im Kommentarbereich. Wie läuft ein tradionelles Raclette Essen bei Euch ab und welche Zutaten sind für Euch ganz wichtig?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.