Die Speisekarte für das Saarland | igb-speisekarte.de

Was darf in keiner Küche fehlen

11. September 2017 |

Das Angebot an Küchenutensilien ist riesig. Für jeden Handgriff gibt es mindestens einen Küchenhelfer, der die Arbeit beim Zubereiten von Speisen erleichtern soll. Viele Küchengeräte sind ohne Zweifel sehr nützlich und unverzichtbar. Aber nicht selten verstopfen auch zu viele Küchengeräte, die nur ein oder wenige Male wirklich genutzt wurden, die Schränke. Die Einrichtung einer Küche ist abhängig von der Größe des Haushalts, ob es sich um einen Familienhaushalt oder eine Wohngemeinschaft mit mehreren Personen, einen Zwei-Personen-Haushalt oder einen Single-Haushalt handelt. Ebenso ist für die Wahl der Ausstattung der Küche an Einrichtungsgegenständen und an Küchengeräten von Bedeutung, wie oft und wie viel in der Küche gekocht und gebacken wird. Der Familienhaushalt oder die Wohngemeinschaft benötigen eine deutliche größere und großzügiger gestaltete Küche als ein Haushalt mit nur wenigen oder nur einer darin lebenden Person. Die Kücheneinrichtungen eines Zwei-Personen-Haushaltes, wie z.B. eines jungen berufstätigen Paares, das vielleicht gern auswärts isst oder eines Singles, der in seiner Freizeit leidenschaftlich gern kocht, werden sich deutlich unterscheiden. Dennoch gibt eine Grundausstattung unabhängig von Personenanzahl, Koch- und Essgewohnheiten, die in keiner Küche fehlen darf.

Was in keiner Küche fehlen darf

Wird eine erste eigene Wohnung eingerichtet, muss vielleicht an vielen Einrichtungsgegenständen gespart werden und die Küche soll nur mit den notwendigsten Möbeln, Küchengeräten und Küchenutensilien ausgestattet werden. Auch Küchen für Singles oder nur kleine Haushalte sollen vielleicht aus Platz- oder Nutzungsgründen nur mit den wesentlichen Gegenständen ausgestattet werden.

Möbel und Einrichtungsgegenstände, die in keiner Küche fehlen dürfen sind

  • verschiedene Küchenschränke für Geschirr, Töpfe, Pfannen und zur Aufbewahrung von Lebensmitteln,
  • Schubladen zur Aufbewahrung von Besteck, Küchenwerkzeugen und kleineren Küchenutensilien, die nicht offen herumliegen sollen,
  • Arbeitsplatte, auf der Speisen zubereitet werden können,
  • Wasseranschluss und Spüle zum Reinigen von Geschirr, Küchengeräten und Küchenutensilien
  • Unterschrank zur Spüle, evtl. auch ein Besenschrank zum Lagern von Reinigungsmitteln.

Für viele Menschen ist die Küche nicht nur ein „Arbeitsort“, sondern ein Raum in der Wohnung oder dem Haus, an dem sich viel aufgehalten wird und der auch zum Wohlfühlen eingerichtet werden soll. Küchentisch und Küchenstühle sollten dann nicht fehlen. Auch Utensilien, die den Raum wohnlich machen, wie vielleicht Gewürzregale, Dekorationsgegenstände für die Küche, Bilder und weitere Küchenaccessoires sollten dann nicht fehlen. Bei Netzsieger kann ein guter Überblick über die verschieden Einrichtungsmöbel und Küchengeräte verschafft werden.

Die wichtigsten Küchengeräte, die in jeder Küche vorhanden sein sollten, sind

  • der Herd (Elektro- oder Gasherd) und der Kühlschrank

Beim Kauf eines Herdes können verschiedene Kriterien für die Wahl ausschlaggebend sein, wie beispielsweise ob es sich um einen frei stehenden Herd oder um einen Einbauherd handelt. Die Wahl des Betriebes, ob elektrisch oder mit Gas kann von in einer Mietwohnung vorhandenen Anschlüssen abhängig sein. Beide Herdformen haben Vor- und Nachteile. Bei einem Gasherd ist die Hitze sofort vorhanden. Erfahrene Köche bevorzugen Gasherde aus diesem Grund oftmals gegenüber Elektroherden. Bei einem Elektroherd kann ein energiesparendes und pflegeleichtes Induktionskochfeld betrieben werden. Die Wahl des Kühlschranks ist von der Größe und Nutzung abhängig, beispielsweise ob der Kühlschrank mit einem Gefrierfach ausgestattet sein soll oder nicht. Wichtig bei einem Kühlschrank ist es auf die Effizienzklasse zu achten. Geräte in den Energieeffizienzklassen A++ und A+++ gelten am umweltfreundlichsten, da sie bei hoher Leistung Energieressourcen sparen. Die Unterschiede der jeweiligen Geräte können sich in den Energiekosten deutlich zeigen.

Weitere sinnvolle Küchengeräte sind zum Beispiel:

  • der Backofen (nicht in jeder Küche ein „Muss“, jedoch auch in Singlehaushalten ist ein Backofen sehr nützlich, vielleicht zum schnellen Aufbacken einer Pizza oder ähnlichen Speisen),
  • evtl. eine Kühl-Gefrierkombination je nach Größe des Haushaltes oder zur Lagerung von Lebensmitteln,
  • der Geschirrspüler, wenn wenig in der Küche gearbeitet wird, kann auf dieses Gerät vielleicht verzichtet werden,
  • die Küchenmaschine – Küchenmaschinen können kleine Wunder an arbeitserleichternden Küchenhelfern sein, sie sind „Alleskönner“ beim Schneiden, Raspeln, Mixen, Rühren, Kneten und vieles mehr,
  • die Kaffeemaschine oder der Teebereiter, für Kaffee- und Teeliebhaber gibt es Geräte, bei denen mithilfe eines Teefiltereinsatz beide Getränke zubereitet werden können,
  • Toaster,
  • Minibackofen und vieles andere mehr.

Küchengeräte und -utensilien, die nicht unbedingt notwendig sind, dennoch sehr hilfreich oder nützlich sein können:

  • Mikrowelle,
  • Thermomix,
  • Mixer oder Smoothiemaker,
  • elektrische Messer,
  • Milchaufschäumer und vieles andere mehr.

Die Vielfalt an Küchengeräten und Küchenutensilien ist ungemein groß. Bei der Anschaffung eines neuen Gerätes oder Küchengegenstandes sollte der Nutzen für die eigenen Koch- und Arbeitsgewohnheiten in der Küche genau geprüft werden, ob dieser Gegenstand für die Küche eine wesentliche Bereicherung ist. Werden Küchengegenstände aufgrund kurzfristiger Trends oder Modeerscheinungen angeschafft, ist die Gefahr groß, dass sie ungenutzt in den Küchenschränken verschwinden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.